Netzwerk „Women who Inspire“

Interviewgast in der heutigen Folge aus der Reihe „Frauen in der IT“ ist Zaynab Dawood, Gründerin und Vorsitzende von „Women who Inspire“, dem ersten Netzwerk muslimischer Frauen im MINT-Bereich.


 
zaynab dawood women who inspireNach einer kurzen Vorstellung kommen wir darauf zu sprechen, wie Zaynab auf die Idee kam, ein Netzwerk für muslimische Frauen in MINT-Berufen ins Leben zu rufen.

Highlight, Network, Empower, Promote

Danach sprechen wir über das Vier-Säulen-Prinzip des Netzwerks, das aus den Säulen Highlight, Network, Empower und Promote besteht. Zuerst unterhalten wir uns über die Säule „Highlight“. Die zweite Säule – „Network“ – steht logischerweise für Netzwerken. Zaynab erklärt, wie dieser Gedanke bei „Women who Inspire“ umgesetzt werden soll.

Die dritte Säule „Empower“ habe ich mit „ermutigen“ übersetzt. Zaynab liefert dazu noch eine andere Übersetzung und spricht über die Planungen in diesem Bereich.

Und last, but not least erläutert sie, was sich hinter der Säule „Promote“ verbirgt.

(Muslimische) Frauen für den MINT-Bereich begeistern

Unabhängig vom Netzwerk unterhalten wir uns dann noch darüber, was Zaynab glaubt, wie es am besten gelingt, muslimische Frauen, aber auch Frauen generell für einen MINT-Beruf zu begeistern.

Herausforderungen als Muslima im MINT-Bereich

Abschließend berichtet Zaynab über ihre bisherigen Erfahrungen als muslimische Frau im noch immer männlich dominierten MINT-Bereich.

Netzwerk „women who inspire“: Weitere Informationen

Weitere Informationen und aktuelle Nachrichten zu „Women who Inspire“ gibt es auf dem Instagram-Account des Netzwerks. Wer direkten Kontakt mit Zaynab aufnehmen möchte, erreicht sie am besten über LinkedIn.

women who inspire

Weitere Beiträge zum Thema Frauen in der IT