HIGHEST: Gründen an der TU Darmstadt

Hallo und herzlich willkommen zu einer neuen Episode in unserer Rubrik “Arbeiten in der IT”. In der heutigen Folge unterhalte ich mich mit Harald Holzer, Geschäftsführer des Innovations- und Gründungszentrums HIGHEST an der TU Darmstadt.


 
Harald Holzer, HIGHEST TU DarmstadtHIGHEST ist das Innovations- und Gründungszentrum der Technischen Universität Darmstadt. Nach einer kurzen Vorstellung frage ich Herrn Holzer, wie es dazu kam, ein Gründerzentrum direkt an der Universität “anzudocken”.

Du hast eine gute Idee? Wir begleiten dich zum Erfolg!

Dieser Slogan von HIGHEST klingt natürlich zuerst einmal super. Dennoch bitte ich Herrn Holzer, kurz zu erläutern, wie dies in der Praxis funktioniert. Woher weiß ich, dass meine Idee gut ist, wie hilft HIGHEST dabei, das herauszufinden und was muss ich dann tun, damit HIGHEST mir hilft, daraus einen Erfolg zu machen?

Welche Idee passt?

Danach sprechen wir über einige Beispiele für Ideen, die derzeit von HIGHEST unterstützt werden. Herr Holzer erklärt darüber hinaus, was mit Ideen passiert, die zwar vielleicht gut sind, aber thematisch nicht zu HIGHEST passen.

Individuelle Betreuung

Das nächste Thema, über das wir im Interview sprechen, sind die konkreten Leistungen, die ich erwarten kann, wenn ich als Gründer bzw. Erfinder die Aufnahme bei HIGHEST geschafft habe. Herr Holzer geht dabei insbesondere darauf ein, welche Bedeutung die individuelle Betreuung der HIGHEST-“Kunden” hat.

“Bei HIGHEST ist es wie in einer Familie”

Mit dieser ironischen Analogie beantwortet Herr Holzer die Frage nach der Dauer der Unterstützung durch HIGHEST. Holzer weiter: “Da gibt es auch Kinder, die bereits mit 17 oder 18 Jahren ausziehen, andere wiederum genießen noch mit 30 die Bequemlichkeit des elterlichen Zuhauses.” Was diese Analogie für die Verweildauer der Gründer bedeutet, besprechen wir dann natürlich auch.

Unterstützung bei der Kontaktaufnahme mit Business Angels und Investoren

Eine große Rolle im Startup-Bereich spielt – gerade, wenn es um die Umsetzung komplexer technologischer Ideen geht – die Finanzierung: Stichwort Investoren, Venture Capital, etc.. Herr Holzer erklärt, welche Unterstützung HIGHEST dabei bietet und dass unter Umständen sogar eine Vermittlung an Ex-DHDL-Investor Frank Thelen möglich ist.

Kriterien für die Gründungsentscheidung

Für viele Studierende – nicht nur an der TU Darmstadt – stellt sich ja die Frage: Soll ich gleich nach dem Studium den Schritt in die Selbständigkeit wagen? Herr Holzer vermittelt interessante Erkenntnisse und Tipps aus seiner bisherigen Praxis bei HIGHEST sowie seiner Berufserfahrung als Serial Entrepreneur.
Zum Abschluss sprechen wir dann darüber, was ein potenzieller Gründer tun muss, wenn er glaubt, das HIGHEST für ihn genau das Richtige ist, um aus seiner Idee einen Erfolg zu machen.
HIGHEST TU Darmstadt

— Weitere Tipps zum Arbeiten in der IT —